Berichte Saison 2021/2022

08.08.2021 Saison-Auftaktsieg gegen einen Mitfavoriten für unsere 1. Mannschaft!

 

SV Espenau I – FSG Weidelsburg I 2:1 (0:1)

Am Sonntag, den 08.08.2021, war es endlich soweit. Nach einer gefühlten Ewigkeit – exakt einem weiblichen Schwangerschaftszyklus entsprechend – gab es auf der Hohenkirchener Sportanlage wieder Liga-Fußball zu sehen. Zum Serienbeginn gleich eine echte Standortbestimmung für unsere Mannschaft, denn mit der FSG Weidelsburg war kein geringerer als der letztjährige Tabellenzweite der abgebrochenen Corona-Saison zu Gast.

Und so nahm das Spiel zunächst einen keineswegs überraschenden Verlauf. Die Gäste präsentierten sich als kampf- und laufstarke Einheit um ihren Spielmacher Severin Ohr, sowie den bewährten dribbelstarken Angreifern Weber und Chahrour und gewannen nach ausgeglichenem Beginn zusehends die Oberhand. Unsere Defensivarbeit funktionierte jedoch heute insgesamt wieder sehr gut, sodass es bis zur 20. Spielminute dauerte, bis die Gäste zu ihrer größten Möglichkeit im Spiel überhaupt kamen. Nach Foul an Chahrour setzte Ohr den Strafstoß jedoch an den linken Außenpfosten. Weitere 10 Minuten später dann doch der Führungstreffer für die Gäste. Nachdem unser Kapitän Benni Sandrock zunächst einen FSG-Angreifer an der Grundlinie souverän „abkochte“, passte er den Ball beim Klärungsversuch zentral vor dem Tor direkt vor die Füße von Arnold Weber, der nicht lange fackelte und den Ball ins Tor zimmerte. Trotz der ein oder anderen aussichtsreichen Chance (D. Sandrock, Schleiden, Höf) für den SVE, gingen die Weidelsburger mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause.

Deutlich verändert das Spiel nach der Pause. Ob gewollt oder ungewollt, schalteten die Gäste einen Gang zurück und überließen unserer Mannschaft das Feld. Die bis dahin größte Chance zum Ausgleich hatte David Sandrock in der 53. Minute, als er – final glänzend eingesetzt von Oli Scheibe – den nicht ganz einfach zu nehmenden Ball, frei vor dem Gäste-TW, aus relativ spitzem Winkel am rechten oberen Torwinkel vorbeischoss. Wenige Minuten später wurden die zahlreichen Zuschauer mit einer Neuerung im Regelwerk konfrontiert. Ein Gästespieler wurde nach wiederholtem üblem Foul mit einer 10-minütigen Zeitstrafe belegt.

In dieser Überzahlphase entschied sich unser Trainer „Taktik-Fuchs“ Jaro Chrupek unseren an diesem Wochenende in Espenau weilenden – vor 2 Wochen inoffiziell verabschiedeten – „Ex-Torjäger“ Alex Klindworth einzuwechseln, der sich dafür prompt bedankte.

Gegen gerade wieder vollzählige Gäste, sorgte Alex im Alleingang zunächst für den 1:1-Ausgleich, nachdem er fast von der linken Seitenauslinie parallel zur Torlinie in die Mitte zog, und dann aus gut 16m – gegen die Laufrichtung des Torwarts – platziert flach unten links einschoss. Der Jubel über den Ausgleichstreffer war gerade verhallt, da war Alex schon wieder dran. Nach schönem Zuspiel von Felix Höf scheiterte er zunächst freistehend am Torwart, verwertete aber dessen Abpraller und schob zum 2:1-Führungstreffer ein.

Plötzlich hatten es die Gäste wieder eilig, um in der verbleibenden Viertelstunde Spielzeit wenigstens noch den Ausgleich zu schaffen. Aber auch während dieser Druckperiode hinterließ unsere Defensivabteilung einen soliden Eindruck.

Turbulent wurde es noch einmal in der 3-minütigen Nachspielzeit. Zunächst versäumte es Benni Sandrock für die Vorentscheidung zu sorgen, nach dem er mit einem (zweifelhaften) Handelfmeter am gut reagierenden Gästetorhüter scheiterte (90.+1). Dieses gelang auch nicht Alex Klindworth, der wiederum alleine vor dem Torwart an diesem scheiterte (90.+2).

Unmittelbar vor dem Abpfiff konnte auch der SVE seine erste Zeitstrafe verbuchen (David Sandrock), die aber nichts mehr am schlussendlich nicht unverdienten Sieg unserer Mannschaft änderte.

Nach diesem für unsere 1. Mannschaft sehr erfreulichen Saisonauftakt, wartet am kommenden Sonntag eine Herkulesaufgabe. Der Weg führt nach Elgershausen zur schier übermächtigen SG Schauenburg, die als Topfavorit in die Saison geht, und ihre Titelambitionen gleich zu Rundenbeginn mit einem 5:0-Auftaktsieg beim TSV Ersen unterstrich.

Tore: 0:1 (30.), 1:1 Klindworth (72.), 2:1 Klindworth (76.)

Kader: Aloe, Oberbeck, Breitlauch, M. Moldenhauer, O. Scheibe, Germeroth, Uhl, B. u. D. Sandrock, Höf, Schleiden, Klindworth, Weller, Söder, Graser, Habryka, Weissmüller