Berichte Saison 2020/2021
Samstag, 03.10.2020
2. Mannschaft übernimmt Tabellenführung!

SV Espenau II - SG Elbetal II 3:0 (1:0)

Am vergangenen Samstag traf die Reserve auf die Zweitvertretung aus Elbetal. Vor dem Spiel war man gewarnt, da man das Team der Elbetaler zum Favoritenkreis zählte und man bereits letztes Jahr beim 2:2 die Qualität der ebenfalls jungen Mannschaft zu spüren bekam. Personell etwas besser aufgestellt konnte man mit Zuversicht in die sehr wichtige Partie gehen. Neben dem wieder einsatzfähigen Jan Schütz, kamen mit Niklas Oberbeck und Nicola Sertic auch zwei Spieler zum Einsatz, die bisher ausschließlich in der KOL gespielt hatten. Nach Krankheit und noch nicht ganz fit war zunächst Captain Benni Stenzel auf der Bank. Verletzt hingegen fehlten Lars Kördel und Romeo Dümer. Das Spiel startete ausgeglichen, doch trotzdem merkte man unserer Mannschaft ein recht sicheres Auftreten auf eigenem Platz an. Durch einige Pressingaktionen zwang man den Gast zu Ballverlusten und konnte auch so einige Standards rausholen. Nach 26 Minuten kann Timo Scheibe, der heute auch als Kapitän aushalf, per Kopf das 1:0 markieren, nachdem ein Verteidiger der Gäste unhaltbar abfälschte. Die Elbetaler ließen zwischendurch immer wieder durch ihre beiden schnellen Offensivspieler aufhorchen, die jedoch im Abschluss meist eher ungefährlich blieben. Mit Beginn der zweiten Hälfte war allen bewusst, dass ein zweiter Treffer her musste, um nicht dasselbe Schicksal wie letzte Woche in Deisel zu riskieren. So war es ein übler Torwartschnitzer, der für das 2:0 sorgte. Niklas Oberbeck trat von der Seite zu einem Freistoß an, wobei jeder mit einer Flanke in den 16er rechnete, scheinbar auch der Keeper, der die kurze Ecke viel zu offen ließ. Laut Torschütze noch gerade so erkannt, reichte ein kraftvoller und halbhoher Ball, bei dem der Keeper nur noch hinterhersehen konnte, zum wichtigen 2:0. Die Gäste versuchten fortan sich nochmal aufzubäumen und es spannend zu machen, doch der Treffer gab unserer Mannschaft Selbstvertrauen und man ließ den Ball häufig ruhig und sicher durch die eigenen Reihen laufen. Den Schlusspunkt setzte Jan Schütz. Von außen reingelaufen, schloss er präzise ins kurze Eck ab - 3:0. Damit fährt unsere Reserve die nächsten drei Punkte ein und ist vorerst Tabellenführer. Bemerkenswert bisher, dass man erst einen Gegentreffer in dieser Saison zuließ!

Am Sonntag geht es zum Schlusslicht nach Hümme, wo wieder nur drei Punkte zählen.

Tore: 1:0 T. Scheibe (26.), 2:0 Oberbeck (68.), 3:0 Schütz (89.) Kader: Sauer, Hupfeld, Schütz, Möller, T. Scheibe, Oberbeck, M. Szecsenyi, Chr. Sandrock, Berschauer, Mohammed, Heinz, Sertic, B. Stenzel, M. Scheibe, Becker, J. Dümer, Powierski

Sonntag 27.09.2020 2. Mannschaft lässt in Deisel erste Punkte liegen!
 TSV Deisel II - SV Espenau II  1:1 (0:1)

Die zweite Mannschaft reiste am vergangenen Sonntag zum Auswärtsspiel nach Deisel.
Unter der Voraussetzung, dass man durch die Verletztenmisere der ersten Mannschaft personell ohne Timo Heinz, Leon Brinkmann und Romeo Dümer planen musste und neben Jan Schütz (Leiste), auch Captain Benni Stenzel krankheitsbedingt fehlte, kam es schneller als erwartet, dass auch Coach Nico Reinemann wieder auf dem Spielbericht erschien.
Allen Akteuren war von vornherein bewusst, dass man das ohnehin schon schwierige Auswärtsspiel auf kleinem Platz gegen unangenehme Deiseler nur über den absoluten Willen und Kampf gewinnen kann. So startete man auch gut in die Partie und übernahm weitestgehend die Kontrolle. Zur anfänglichen Verwunderung reduzierten sich die Gastgeber ausschließlich darauf, jeglichen Ball direkt lang nach vorne zu schlagen, statt den Platz zu nutzen, den ihn die heute taktisch leicht veränderte Espenauer Reserve gab.
Nach einigen Halbchancen für unsere Reserve war es dann Rabar Mohammed, der sich den Ball kurzerhand nach innen legte und aus 30m einfach mal draufhielt. Durch Abfälschen des Verteidigers landete dieser Ball unhaltbar im Winkel der Heimelf - 0:1!
Fortan ein ähnliches Bild: Während die Heimelf kontinuierlich die Bälle nach vorne schlug und daraus meist wenig Profit zog, erspielten wir uns einige gute Möglichkeiten, die jedoch vor dem Tor oft zu zögerlich zu Ende gebracht wurden.
In der zweiten Halbzeit fand dann das Heimteam etwas besser ins Spiel. Wir taten uns zunehmend schwerer, geordnet hinten raus zu spielen und viele Aktionen endeten überhastet in Ballverlusten. Nachdem man den Ball nach einigen Ecken mehrfach nicht klären konnte, rutscht Keeper Weißmüller eine eigentlich eher harmlose Ecke durch die Hände, woraufhin ein Gestocher im Ausgleich der Heimelf mündete.
Sehr bitter, da zuvor die Reserve von Deisel zwar etwas überlegen war, jedoch bis dato kaum gefährliche Chancen herausspielen konnte. Die letzten 10min verliefen dann äußert hektisch. Es wurde zu viel mit dem eigentlich guten Schiri (gerade im Vergleich zu vergangenen Partien) gehadert und sich nicht mehr auf das Wesentliche konzentriert. Keines der beiden Teams konnte sich noch zwingende Möglichkeiten erarbeiten, sodass es beim 1:1 blieb.
Ein bitteres Spiel für unsere Mannschaft, gerade weil man in der ersten Halbzeit die Vorgaben von Coach Reinemann gut umsetzte und Kampf, sowie Körpersprache stimmten. In der zweiten Hälfte verlor man jedoch zunehmend den Faden. Während man hinten weitestgehend sicher stand, war das Spiel nach vorne nicht mehr zielgerichtet genug.
Es bleibt keine Zeit lange zu hadern! Nach zwei Trainingseinheiten folgt am Samstag das nächste Topspiel gegen die junge Reserve aus Elbetal, wo man bereits das gestrige Spiel wiedergutmachen kann.

Tore: 0:1 Mohammed (21.), 1:1 (78.)
Kader: Weißmüller, Becker, Peters, Hupfeld, Kördel, Möller, T. Scheibe, M. Szecsenyi, Chr. Sandrock, Berschauer, Mohammed, M. Scheibe, J. Dümer, Reinemann, Powierski

 
2. Mannschaft weiter verlustpunktfrei und ohne Gegentor!

Sonntag, 20.09.2020 SV Espenau II – TSV Schöneberg II 2:0 (1:0)

Am vergangenen Sonntag traf die Reserve nach dem Auswärtsdreier in Altenhasungen auf die schwer einzuschätzenden Schöneberger. Personell etwas verändert durch Krankheit und Urlaub, startete man heute unter anderem mit Dennis Peters und Jan Schütz, die zuvor ausschließlich im Kader der ersten Mannschaft waren, dort jedoch wenig Spielzeit erhielten. Zu Beginn startete man gut und zwang die sehr robusten Schöneberger zu einigen Ballverlusten. Nach 5 Minuten lässt Neusel im Schöneberger Kasten eine Flanke von Romeo Dümer unnötig abklatschen, sodass Berschauer nur noch zum Führungstreffer einschieben brauchte. Daraufhin entwickelte sich eine Chancenvernichtung unsererseits, die seines gleichen sucht. Gut und gerne hätte es zur Pause bereits 6:0 stehen können, allerdings ließ man viele Chancen leichtfertig oder unkonzentriert liegen, sodass es mit 1:0 in die Pause ging. Nach der Pause hatte man das Spiel nach wie vor im Griff, agierte in einigen Situationen jedoch etwas nachlässig und das Spiel plätscherte etwas vor sich hin. Nach zwei weiteren vergebenen Chancen dann der Aufreger. Nachdem Peters einen langen Ball nur unkontrolliert vor dem Gästestürmer gen Himmel klären kann, fängt Weißmüller im Espenauer Tor den Ball ab und spielt weiter. Zur Verwunderung pfeift der Schiedsrichter auf indirekten Freistoß, da er einen gezielten Rückpass in Peters Kerze gesehen haben will. Den anschließenden Freistoßhammer kann Kördel mit der Brust in der Mauer klären, sodass es bei der knappen Führung blieb. Den Schlusspunkt setzt Timo Heinz mit dem 2:0. Nachdem Thomas Berschauer einen halbhohen Ball traumhaft per Hacke hinterrücks in den Lauf verlängert, ist Heinz frei durch und schiebt den Ball zum lang ersehnten Siegtreffer ein. Dieses Spiel war wieder ein Musterbeispiel dafür, dass man sich die Spiele i. d. R. nur selbst schwer machen kann. Unnötig ließ man die Gäste zu lange im Spiel und die Hoffnung auf einen Punkt wahren. Kommenden Sonntag geht es nach Deisel, die gerade zu Hause generell ungemütlich zu bespielen sind.

Die Videohighlights zur Partie können auf Fupa.de oder auf Yousport.tv angesehen werden!

Tore: 1:0 Berschauer (5.), 2:0 Heinz (90.+1) Kader: Weißmüller, R. Dümer, Schütz, Peters, Möller, T. Scheibe, Sonneborn, M. Szecsenyi, Berschauer, Heinz, Mohammed, Kördel, Becker, B. Stenzel, M. Scheibe

13.09.2020 II. Mannschaft erneut siegreich und ohne Gegentor!
SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha II - SV Espenau II  0:5 (0:1)

Gestern war die 2. Mannschaft beim ersten Auswärtspflichtspiel 2020 in Altenhasungen gefordert. Die Marschroute auf Sieg war eindeutig, jedoch tat man sich nach einigen erfolgreichen Pressingaktionen zunächst schwer, da der Gastgeber fortan das Fußballspielen weitestgehend einstellte und nahezu jeden Ball konsequent hoch und weit nach vorne drosch. Ein Aufbauspiel nach Vorgabe des Coaches gelang ebenfalls nicht. Zum einen durch leichte Verunsicherung, zum anderen aber auch durch den sehr schmalen und holprigen Platz. Nach guten 10 Minuten der Vereinigten mit der ein oder anderen Chance fand das Team besser ins Spiel, zunächst aber leider nur viel Stückwerk. Richtig gefährlich waren bis dato nur die Standards, wo Timo Scheibe zu zwei sehr knappen Kopfbällen kam. Beim 3. Versuch sollte es dann klappen. Nach Ecke Szecsenyi kommt Scheibe abermals frei am langen Pfosten an den Ball und schiebt ihn mit dem linken Außenrist in die lange Ecke.

Nach der Halbzeit sah man dann zunehmend abbauende Gastgeber, die sich oft nur mit Fouls, teilweise weit über der Grenze, zu helfen wussten. Schade, dass der Schiedsrichter hier keinerlei Konsequenzen daraus zog. Gut jedoch, dass alle verletzungsfrei blieben!

Nach einer weiteren Szecsenyi-Ecke köpft wiederum Scheibe den Ball wuchtig zum wichtigen 2:0 in die Maschen, da zuvor auch die Heimmannschaft noch zu gefährlichen Situationen kam. Unser Team dominierte nun die verbleibende Zeit. Thomas Berschauer erhöhte trocken auf 3:0. Christoph Sandrock traf nach Doppelpass mit Thomas Berschauer und anschließendem Torwart-Tunnler zum 4:0.

Nachdem sich Timo Heinz über außen durchgesetzt hat, legt dieser quer auf Lars Kördel, der den Ball im linken Eck zum 5:0 unterbringt. Timo Heinz hätte frei und mit viel Zeit vor dem Kasten noch auf 6:0 erhöhen müssen, verzieht aber, was jedoch zu verschmerzen war.

Am kommenden Sonntag trifft man zu Hause auf den TSV Schöneberg. Nach 4 Punkten in der vergangenen Saison, möchte man dieses Jahr dort keine Punkte liegen lassen.

Tore: 0:1, 0:2 T. Scheibe, 0:3 Berschauer, 0:4 Chr. Sandrock, 0:5 Kördel
Kader: Weißmüller, Hupfeld, R. Dümer, Frimmel, Kördel, T. Scheibe, Chr. Sandrock, Szecsenyi, B. Stenzel, Berschauer, Brinkmann, Heinz, Mohammed, Möller, S. Gutkuhn

06.09.2020 SV Espenau II – TSV Holzhausen II 4:0 (1:0)

Den ersten Derbysieg des Tages fuhr unsere II. Mannschaft ein, für den ihr zum Auftakt eine Durchschnittsleistung genügte. Unsere relativ junge Garde machte sich das Leben gegen die deutlich ältere Auswahl der Gäste (Durchschnittsalter ca. 37 Jahre!) lange unnötig schwer. Besonders das Spiel ohne Ball ließ über weite Strecken viel zu wünschen übrig. Mangels Laufbereitschaft fehlten im Spiel nach vorne die Anspielstationen, sodass häufig vieles Stückwerk blieb. Dennoch gelang dem SVE zur Mitte der ersten Halbzeit der Führungstreffer. Nach einem Pfostenschuss von Timo Heinz drückte Thomas Berschauer den Abpraller zur 1:0-Führung über die Linie. Nach dem 2:0 durch Timo Heinz wenige Minuten nach der Halbzeitpause schienen die Gäste etwas zu resignieren. Es dauerte dann schließlich bis zur 80. Minute, als erneut Timo Heinz mit dem Tor des Tages zur 3:0-Führung für die Vorentscheidung sorgte. Der eingewechselte Raber Amin Mohammed nutzte 5 Minuten vor Schluss den ihn vom Gegner gewährten Freiraum, drang von der linken Seite in den Strafraum ein und überwand den Torhüter mit einem Flachschuss zum auch in der Höhe verdienten 4:0-Endstand.

Tore: 1:0 Berschauer (23.), 2:0 Heinz (53.), 3:0 Heinz (80.), 4:0 Mohammed (84.) Kader: Weißmüller, Hupfeld, R. Dümer, Frimmel, Möller, Szecsenyi, B. Stenzel, Chr. Sandrock, Berschauer, Brinkman

30.08.2020 SV Espenau II – SG Hombressen/Udenhausen III 2:6 (1:3)

Am Ende unverdientermaßen viel zu hoch verlor unsere II. Mannschaft ihr letztes Testspiel gegen den B-Ligisten. Nach einem ansprechenden Auftakt und einer verdienten 1:0-Führung, erzielt durch Leon Brinkmann, ging der Faden bei unserer Mannschaft nach 2 mehr als fragwürdigen Elfmeterentscheidungen, die der Gast beide nutze (davon 1x erst im zweiten Nachsetzen, nachdem Daniel Weißmüller zunächst glänzend parierte), etwas verloren. Nach dem 1:3 für die SGHU, das noch vor der Pause fiel, konnte erneut Leon Brinkmann nach ca. einer Stunde Spielzeit noch einmal auf 2:3 verkürzen. Der SVE warf nun alles nach vorn, ließ aber in der Folge ein ums andere Mal Konter zu, von denen der brandgefährliche Außenspieler der Gäste innerhalb von 10 Minuten in Robben-Manier 3 Situationen gnadenlos ausnutze, und damit zum am Ende – gemessen an den Spielanteilen – viel zu hohen 6:2-Sieg seiner Mannschaft traf.

Tore: 1:0 Brinkmann (5.), 1:1 (24., FE), 1:2 (31., HE), 1:3 (44.), 2:3 Brinkmann (61.), 2:4 (65.), 2:5 (71.), 2:6 (75.) Kader: Weißmüller, Becker, T. Scheibe, J. Dümer, Hupfeld, R. Dümer, Szecsenyi, B. Stenzel, Chr. Sandrock, Brinkmann, Mohammed, Najjer, Dilling, S. Gutkuhn, Braun, Wagner, Sauer