top of page
Suche
  • AutorenbildSV Espenau Fußball Vorstand

Alte Herren erkämpfen sich Sieg gegen Eintracht Vellmar

Bei sommerlichen Temperaturen ging es auch gleich zu Beginn auf dem Platz heiß her.

In der 4. Minute wurde Sebastian Hackert zu Fall gebracht. Strafstoß für Espenau.

Der Gefoulte trat selber vom Punkt an, schoss aber leider knapp rechts neben das Tor.


Es war ein Spiel mit vielen kleinen Nicklichkeiten, die ein geordneten Spielaufbau sehr schwer machten.

Espenau fand in der Mitte der ersten Hälfte besser in das Spiel und hatte zahlreiche Chancen.

Brachmann(15.), Habryka (17.) und Langhans(21.) brachten den Ball aber leider nicht über die Linie.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit rettete Szuszinski auf der Linie und half Torwart Rene Otto ohne Gegentor in die Halbzeit zu gehen.


Halbzeit 0:0


2 Minuten waren in der 2. Hälfte gespielt, als Sebastian Hackert sich im Mittelfeld den Ball erkämpfte. Dieser überlegte nicht lange und schickte Debütant Tobias Habryka tief in Richtung des Strafraumes.

Habryka schoss aus gut 14 Metern, halb hoch in die rechte Ecke.


Nur eine Minute später, Björn Höhmann klärt in der Abwehr, flankte über das halbe Spielfeld auf Gerrit Langhans, dieser stand direkt vor dem Torhüter.

Der Ball fällt auf den Rücken von Langhans und von dort direkt in das Tor.


Eintracht Vellmar erhöhte den Druck und kam in der 44. Minute durch Salah Eddine Moutalib zum Anschlusstreffer.

In der 47. Minute wird Sebastian Hackert erneut im Strafraum gefoult.

Tobias Habryka schnappte sich den Ball, scheiterte aber leider am Schlussmann von Vellmar.


Espenau ließ Vellmar kommen. Somit ergaben sich immer wieder Kontermöglichkeiten.

In der 55. Minute Traumpass über 30 Meter von Bernd Schnepf durch die Vellmaraner Abwehrkette. Stefan Kiel stand am langen Pfosten bereit und schob den Ball souverän zum 3:1hinein.

Es blieb weiter spannend und Vellmar erzielte in der 60.Minute durch einen Distanzschuss von Dennis Goldbeck das 3:2.

Kurz vor Schluss schickte Sebastian Hackert mit seiner bereits 3. Torvorlage Gerrit Langhans und dieser verwandelte souverän flach in die rechte Ecke.

Espenau zieht mit dem 4:2 Sieg gegen Eintracht Vellmar an Ihnen vorbei und befindet sich nun auf Platz 3 in der Tabelle.


SV Espenau - Eintracht Vellmar 4:2 (0:0)

Tore:

1:0 Habryka (37.)

2:0 Langhans (39.)

2:1 Eddine Moutalib (44.)

3:1 Kiel (55.)

3:2 Golbeck (60.)

4:2 Langhans (78.)


Kader: Otto, Szuszinski, Schnepf, Brachmann, Hackert, Langhans, Höhmann, Stenzel, Kiel, Habryka, Fleischhauer, Macioschek


Zuschauer: 50


Schiedsrichter: Manuel Neusel


Nächstes Spiel:

Freitag 21.07.2023 18:30 SV Riede - SV Espenau










171 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abschied

コメント


bottom of page