Suche
  • SV Espenau Fußball Vorstand

Derbysieg zur feierlichen Eröffnung der SVE-GRILLARENA!

SV Espenau I – TSV Immenhausen I 4:2 (2:0)

Besser konnten die äußeren Bedingungen an diesem Mittwochabend (11.05.2022) nicht sein, um der offiziellen Einweihung der neuen SVE-GRILLARENA – vorgenommen von Abteilungsleiter Jan Seidel in der Halbzeitpause - einen würdigen Rahmen zu geben. Und weil mit der TSV Immenhausen eine Mannschaft aus der direkten Nachbarschaft zu Gast war, waren es noch einmal ein paar mehr Zuschauer als sonst, die sich an diesem wunderschönen Frühlingsabend auf der Hohenkirchener Sportanlage einfanden.

Um es vorweg zu nehmen: Der SVE lieferte keine Glanzleistung ab in diesem Spiel, zeigte sich bei weitem nicht so stark wie bei der Niederlage in Istha (Wolfhagen II), aber deutlich engagierter als noch wenige Tag zuvor in Grebenstein. Erfreulich war, dass die Mannschaft wieder Tore geschossen hat. 4 an der Zahl sind genau 1 mehr als ihr in den vorangegangenen 5 Spielen insgesamt gelungen sind! Und dass, obwohl heute mit den beiden Dauerverletzten und dem rotgesperrten Felix Höf wieder die komplette erste Sturmformation gefehlt hat. Allerdings muss auch erwähnt werden, dass man auf Seiten des SVE die „Immen“ deutlich stärker und vor allem „heißer“ erwartet hatte, als sie sich letztlich auf dem Platz präsentiert haben.

Der SVE hatte mehr vom Spiel, brauchte aber fast bis zur Halbzeitpause, um das Spiel ergebnistechnisch in die richtige Richtung zu lenken. Einen wunderschönen Angriff über Benni Sandrock und Nico Weller vollendete Marvin Breitlauch direkt flach unten rechts zur 1:0-Führung. Fast mit dem Pausenpfiff legte Niklas Oberbeck aus dem Gewühl heraus nach und sorgte damit für gute Halbzeitpausenstimmung bei Mannschaft und Anhang.

Nach einer Großchance für die Gäste direkt nach Wiederanpfiff übernahm der SVE wieder das Kommando. Bis zur nächsten wirklich guten Torchance dauerte es jedoch noch weitere 20 Minuten. In der 68. Minute schickte Jonah Uhl Stephan Germeroth auf der rechten Außenbahn auf die Reise. Dieser marschierte unaufhaltsam Richtung Tor und knallte den Ball – als alle mit einem Abspiel rechneten - aus spitzem Winkel an den Pfosten. Der Abpraller landete bei Nico Weller, der den Ball dann ungehindert zur 3:0-Führung - und der damit vermeintlichen Vorentscheidung - ins Tor dreschen konnte. Pustekuchen – Nur 3 Minuten später waren die Gäste in Unterzahl nach zu kurzer Faustabwehr von Keeper Björn Sauer mit einem Sonntagsschuss erfolgreich. In der 78. Spielminute gar der Anschlusstreffer zum 3:2 nach einer unübersichtlichen Situation in unserem dichtgedrängten Strafraum. Danach warf Immenhausen alles nach vorne, der SVE hingegen hatte Raum zum Kontern. Nach Zuspiel von Nico Weller schloss Sergiu Iordan einen dieser schnellen Gegenstöße mit einem gekonnten Schlenzer über den Gäste-TW hinweg zum 4:2-Endstand ab.

Nach dem gleichzeitigen Patzer der SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen (nach 3:0-Führung noch 3:3(!) gegen Dörnberg II) hat unsere Mannschaft damit weiterhin beste Chancen den hervorragenden 2. Tabellenplatz bis zum Saisonende zu halten.

Tor: 1:0 Breitlauch (42.), 2:0 Oberbeck (45.), 3:0 Weller (68.), 3:1 (71.), 3:2 (78.), 4:2 Iordan (84.)

Kader: Sauer, O. Scheibe, M. Moldenhauer, Graser, Germeroth, Uhl, B. Sandrock, Oberbeck, Breitlauch, Weller, Schütz, Iordan, Chrupek, Wetzel, Neusel, B. Stenzel ps


119 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen