top of page
Suche
  • AutorenbildSV Espenau Fußball Vorstand

Espenauer Fußballer holen sich die Kreisoberliga-Meisterschaft und...

spielen nach 52 Jahren wieder auf „Bezirksebene“!



SV Espenau I - FSG Weidelsburg I  3:1 (1:1)

Alles war angerichtet, die Rahmenbedingungen perfekt, um die zuletzt von Woche zu Woche zunehmende (An-)Spannung mit dem ersten Matchball zur KOL-Meisterschaft zu beenden und das Spieldatum - Sonntag, den 21.05.2023 - in die Espenauer Fußballgeschichte eingehen zu lassen. Es war verständlicherweise eine ganz besondere Atmosphäre, die an diesem ersten hochsommerlich warmen Wochenende des Jahres über der sehr gut besuchten Hohenkirchener Sportanlage lag, um den im Rückrundenverlauf zusehends realistischer erscheinenden Traum vom Gruppenligaaufstieg an diesem Tag Wirklichkeit werden zu lassen. Die Mannschaft konnte die vorab deutlich spürbare Nervosität sehr schnell ablegen und kam gegen den ohne seine beiden Toptorschützen angetretenen Tabellenzweiten von der Weidelsburg sehr gut ins Spiel. Bereits in der 3. Spielminute die Möglichkeit zur Führung für unsere Mannschaft, aber David Sandrock und Felix Höf scheiterten nacheinander. Es war gerade einmal doppelt so lange gespielt, als das 1:0 für unsere Mannschaft fiel. Olli Scheibe flankte von der linken Außenbahn scharf in die Mitte, wo sich David Sandrock in Position brachte, direkt abnahm und einschoss. Der SVE hatte in der starken Anfangsphase Spiel und Gegner fest im Griff. Zur Mitte des ersten Durchgangs war der zweite Treffer fällig, fiel aber leider nicht. Zunächst steuerte David Sandrock allein auf den gegnerischen Torwart zu, wurde aber beim Abschluss vom Gegenspieler entscheidend gestört. Wenige Minuten später ein exzellentes Zusammenspiel zwischen David Sandrock und Jonah Uhl. David legte per Hacke für Jonah auf, dessen strammer Schuss allerdings vom Gästekeeper zur Ecke pariert werden konnte. Kurz darauf überstanden die Gäste eine weitere tumultartige Szene in ihrem Strafraum schadlos. Lange Gesichter bei den Gastgebern in der 32. Spielminute. Quasi aus dem Nichts nach einem langen Abschlag ihres Torwarts der zu diesem Zeitpunkt völlig überraschende Ausgleich für die Weidelsburger zum 1:1. Bis zum Pausenpfiff des überzeugenden Verbandsliga-Schiedsrichters Nico Eberhardt vom TSV Besse gab es nur noch einen Aufreger. David Sandrock erlief einen Rückpass des gegnerischen Verteidigers, legte dann allerdings freistehend vor dem Torwart den Ball knapp am Tor vorbei. Ein Zwei-Tore-Vorsprung für die Heimmannschaft wäre zu diesem Zeitpunkt völlig verdient gewesen, so musste jedoch in Hohenkirchen weiter gezittert werden.

In der zweiten Halbzeit ließ das Spieltempo deutlich nach. Wohlwissend, dass der eine Punkt reichen würde, bevorzugte der SVE immer häufiger den sicheren Querpass, anstatt das Offensivspiel zu forcieren, um somit das Risiko des allzu schnellen Ballverlustes zu minimieren. Die FSG nahm das Spiel unserer Mannschaft an, konnte ihrerseits bis zum Schlusspfiff in der Offensive keinerlei Akzente mehr setzen. Das nachlassende Spielniveau tat der knisternden Spannung, die – zumindest die Espenauer Fangemeinde betreffend - am Spielfeldrand schier unerträglich war, jedoch keinen Abbruch. Als alles auf ein 1:1-Unentschieden hinauslief, sorgte Kapitän Nico Weller in der 89. Spielminute mit seinem Schuss ins Glück dafür, dass auf und neben dem Spielfeld die Emotionen nicht mehr zu kontrollieren waren. Nicos 2:1 nach glänzendem Zuspiel von Jonah Uhl ließ Alex Klindworth nicht einmal eine Minute später mit seinem platzierten Flachschuss ins lange Eck das 3:1 folgen. Die wackeren Weidelsburger, die für die Qualifikation zur Gruppenligaaufstiegsrunde nun im letzten Saisonspiel voraussichtlich noch einen Sieg benötigen, enttäuschten ohne ihre beiden überragenden Offensivkräfte doch etwas in Hohenkirchen und mussten am Ende mit einer verdienten Niederlage im Gepäck zurück ins Wolfhager Land reisen. In Espenau hingegen herrschte allgemeine Glückseligkeit, nachdem die II. Mannschaft am selben Tag bereits kampflos zur Meisterschaft in der Kreisliga C kam. Im Anschluss an das Spiel nahm Kreisfußballwart Stefan Schindler, stellvertretend für die abwesenden Klassenleiter, die Ehrung der beiden Espenauer Meistermannschaften vor. Danach ließen es Spieler, Trainer/Betreuer und eine große Anzahl Espenauer Fußballfreunde und Gönner des Vereins im proppenvollen Vereinsheim gewaltig krachen und feierten diese großartigen sportlichen Erfolge noch bis weit in die Nacht hinein…

Tore: 1:0 D. Sandrock (6.), 1:1 (32.), 2:1 Weller (89.), 3:1 Klindworth (90.)

Kader: Schmitt, O. Scheibe, Mirwald, M. Moldenhauer, Germeroth, Uhl, B. Sandrock, Weller, Schleiden, D. Sandrock, Höf, Klindworth, Habryka, Frimmel, Kamper Rodrigues, Schütz, Sauer     ps


Vorschau:

Während unsere II. Mannschaft die Saison beendet hat, tritt unsere I. Mannschaft als frischgebackener Meister der Kreisoberliga Hofgeismar-Wolfhagen am kommenden Samstag, den 27.05.2023, zu ihrem letzten Saisonspiel beim Angstgegner SV Balhorn an und möchte sich trotz gelaufener Meisterschaftsentscheidung für die einzige erlittene Heimniederlage der Saison revanchieren. Spielbeginn am Distelberg in Balhorn wird um 15 Uhr sein.


243 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page