top of page
Suche
  • AutorenbildSV Espenau Fußball Vorstand

I. Mannschaft erringt wichtigen Auswärtssieg beim Mitaufsteiger!

VfL Wanfried I - SV Espenau I  0:2 (0:2)

Nach dem Spiel am vergangenen Sonntag (05.11.2023) beim Tabellennachbarn aus dem entfernten Werratal war die Erleichterung beim SVE und seinen Anhängern riesengroß, denn nach einer Durststrecke von zuletzt 7 sieglosen Spielen konnte dort im Abstiegskampf ein enorm wichtiger Auswärtssieg verbucht werden. Dabei kam unsere Mannschaft nicht gut in das Spiel. Sie wirkte unkonzentriert und agierte zunächst ohne erkennbare Spielstruktur. Aber zumindest auf unsere Defensive war heute von Anfang an – wie zuletzt gegen die Reserve des KSV Hessen Kassel – wieder absolut Verlass. Der Gegner - bis dahin Viertplatzierter der Heimtabelle – hatte aber auch nicht gerade seinen besten Tag erwischt, und so tauchten die Gastgeber nur äußerst selten gefährlich vor dem von TW Marvin Schmitt wieder sicher gehüteten Tor auf. Die eher schwache Anfangsviertelstunde unserer Mannschaft war kaum vergangen, da wurde David Sandrock von Jan Schleiden glänzend in Szene gesetzt. David war im Strafraum nur per Foul zu stoppen und so gab es in der 18. Spielminute Strafstoß für unsere Elf. Nico Weller trat an, der Wanfrieder Torwart ahnte allerdings die Ecke und konnte parieren. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs setzte in erster Linie unsere Mannschaft die Akzente. Insbesondere über die rechte Seite mit dem sehr agilen Felix Höf wurde es für den VfL immer wieder gefährlich. So in der 26. Spielminute, als sich Felix am rechten Flügel glänzend durchsetzte, in die Mitte flankte, wo David Sandrock per Kopf zur Stelle war und – obwohl vom Torhüter attackiert – sehenswert einnicken konnte. David verletzte sich in dieser Szene und musste wenige Minuten später den Platz verlassen. Sein Einsatz am kommenden Sonntag beim SV Türkgücü ist fraglich. Der eingewechselte Florian Windus, der eine überzeugende Partie ablieferte, war kaum auf dem Spielfeld, als er die große Möglichkeit hatte, auf 2:0 zu erhöhen, aber sein Schuss strich um Haaresbreite am Torpfosten vorbei. 5 Minuten vor dem Pausenpfiff des hervorragend leitenden Schiedsrichters aus Niederaula (SRVGG Hersfeld-Rotenburg) dann die größte Torchance für die „Brombeermänner“. Aber unser Keeper Marvin Schmitt untermauerte seine derzeit prächtige Form und konnte einen platzierten Fernschuss der Gastgeber aus dem Winkel fischen und zur Ecke abwehren. Es lief bereits die 45. Spielminute als Felix Höf wiederholt unwiderstehlich in den Strafraum eindrang und dort von seinem Gegenspieler von den Beinen geholt wurde. Zum fälligen Strafstoß trat diesmal Tobias Mirwald an und verwandelte ganz souverän zur 2:0-Pausenführung für den SVE.

Das spielerisch mäßige Niveau der Partie auf dem schwer zu bespielenden Rasen des Werrastadions setze sich nach der Pause fort. Zur Mitte der zweiten Spielhälfte dezimierten sich die Gastgeber dann, als einer ihrer Akteure nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot sah. Unsere Mannschaft verstand es leider nicht, aus ihrer numerischen Überlegenheit Kapital zu schlagen. Da aber unsere Defensivabteilung ihre Aufgaben bis zum Schluss mit Bravour erledigte, geriet der Erfolg letztlich mit mehr ernsthaft in Gefahr. So blieb es in der kampfbetonten Partie, in der Trainer Jaro Chrupek erstmals in dieser Saison das volle Kontigent von 5 Wechseln ausschöpfte, beim hochverdienten 2:0-Auswärtserfolg unseres Teams. Mit den erhofften 3 Punkten im Gepäck traten Spieler, Trainerstab, Offizielle und Fans dann bei bester Laune im eigens gecharterten Reisebus gemeinsam die Rückreise an.

Tor: 0:1 D. Sandrock (26.), 0:2 Mirwald (45., FE)

Kader: Schmitt, Meurer (73. Frimmel), Mirwald, Schlinke, Ansari, Schütz (67. Brinkmann), Breitlauch, Weller (90.+1 M. Moldenhauer), Höf, Schleiden (58. B. Sandrock), D. Sandrock (31. Windus) – Dürrbaum   ps


89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abschied

댓글


bottom of page