Suche
  • SV Espenau Fußball Vorstand

I. Mannschaft nimmt Erstrundenhürde im Kreispokal

TSV Hümme I - SV Espenau I 0:3 (0:1)

Einen verdienten Sieg fuhr unsere I. Mannschaft in der ersten Runde des Bitburger Kreispokals am vergangenen Sonntag (10.07.2022) beim letztjährigen Tabellenzehnten der Kreisliga A ein. Natürlich ging unsere Mannschaft als klarer Favorit in das Spiel auf dem Sportplatz im nördlichsten Hofgeismarer Stadtteil. Und so versuchte der SVE von Beginn an Tempo zu machen, hatte erwartungsgemäß die reifere Spielanlage und erspielte sich früh Torchancen. Nach knapp 2 Minuten konnte Nico Weller einen Ball an der Strafraumgrenze – aussichtsreich und nur noch den Torwart vor sich habend – nicht kontrollieren. Wenige Minuten später spielte Benni Sandrock einen Freistoß gefährlich in den Strafraum, den Alex Klindworth äußerst knapp verfehlte. Gut die Hälfte im ersten Durchgang war gespielt als wiederum Benni Sandrock einen ganz feinen Pass auf Alex Klindworth spielte, der den Ball knapp hinter der Strafraumgrenze an dem herauseilenden Hümmer Torwart vorbei in den linken oberen Torwinkel schoss. Weitere 10 Minuten später konnte Felix Höf zwar den Ball im Tor unterbringen – der Schiedsrichter entschied jedoch auf Abseits. Nur eine Minute später setzte sich Niklas Oberbeck stark auf der rechten Seite durch. Nach seiner Flanke setzte Alex Klindworth einen Fallrückzieher etwas zu hoch an. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff erneut ein schöner Abschluss von Alex – aber auch dieser Ball fand nicht sein Ziel und konnte zur Ecke abgewehrt werden. Die Gastgeberversteckten sich bis zur Pause keinesfalls in der Defensive. Im Gegenteil, sie sorgten für mehrere brenzlige Situation vor unserem Tor, ohne aber dabei erfolgreich zu sein. Die knappe 1:0-Führung für den SVE zur Pause war hochverdient.

Nach dem Seitenwechsel blieb unser Team zunächst weiterhin dominant. Wiederholt war es Alex Klindworth, der für die Vorentscheidung hätte sorgen können. Sein Kopfball nach Ecke landete knapp über der Querlatte. Und wenige Minuten später setzte er ein Zuspiel von Felix Höf, der sich auf der rechten Seite überragend durchgespielt hatte, aus kürzester Distanz weit über das Tor. Für die beruhigende 2:0-Führungsorgte dann Nico Weller mit einem platzierten Flachschuss aus ca. 20m ins linke untere Eck nach einer guten Stunde Spielzeit.

Wer jetzt glaubte, dass die Moral des gastgebenden TSV gebrochen sei, der sah sich gewaltig getäuscht. Die Ordnung im Spiel des SVE ging weitestgehend verloren und auch die bis dahin hohe Laufbereitschaft ließ merklich nach. So kam „Heimkehrer“ Marvin Schmitt im Tor eine Viertelstunde vor Schluss in den Genuss, sich auszeichnen zu können, als er einen strammen und platzierten 20m-Freistoß sicher unter sich begrub. Für den SVE ergaben sich Konterchancen. Eine Situation, die wir so (oder so ähnlich) zuvor schon gesehen hatten: Felix Höf setzt sich auf der rechten Seite unwiderstehlich durch, bedient Alex Klindworth in der Mitte, der mit seinem Abschluss am Torwart scheitert. Im Gegenzug konnte Olli Scheibe in wirklich allerletzter Sekunde einemeinschussbereiten Hümmer Stürmer den Ball noch vom Fuß spitzeln. Wiederum auf der anderen Seite scheiterte Niklas Oberbeck mit einem schönen Schuss am gut reagierenden TSV-Torwart. 2 Minuten später war dieser aber noch einmal geschlagen, als Nico Weller einen Abpraller mit links in die Mitte des Tores zum 0:3-Endstand versenkte.

Tor: 0:1 Klindworth (26.), 0:2, 0:3 Weller (63., 88.)

Kader: Schmitt, Germeroth, Hupfeld, Uhl, O. Scheibe, Habryka, B. Sandrock, Weller, Oberbeck, Klindworth, Höf, Neusel, Schütz, Sertic, Sauer      ps




153 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen