top of page
Suche
  • AutorenbildSV Espenau Fußball Vorstand

Last-Minute-Treffer sorgt für Punktgewinn unserer I. Mannschaft!

SV Espenau I – TSV 1889 Wolfsanger I 1:1 (0:1)

Das war ganz und gar kein ansehnliches Spiel, welches den wieder sehr zahlreich erschienenen Zuschauern auf der Hohenkirchener Sportanlage am vergangenen Sonntag, den 15.10.2023, gegen den starken Mitaufsteiger aus dem Kasseler Nordosten geboten wurde. Und es begann denkbar ungünstig für den SVE. Bereits in der 3. Spielminute agierte unsere Defensive viel zu unentschlossen und ermöglichte dem – zugegebenermaßen sehr geschickt agierenden - Angreifer der „Wölfe“ Felix Hegmann einen präzisen Abschluss zur 0:1-Gästeführung. Dieser frühe Rückstand tat dem Spiel unserer Mannschaft gar nicht gut. Fortan war sie extrem verunsichert, spielte ohne Selbstvertrauen, ohne erkennbares Konzept und ungewohnt hektisch mit wenig Ballsicherheit. Glück hatte unsere Elf nach einer Viertelstunde Spielzeit, als die Gäste sehr aussichtsreich eine mögliche 2:0-Führung vergaben. Zur Mitte der ersten Spielhälfte dann einige Male die Möglichkeit zum Ausgleich für unser Team. Ein Schuss von Jonah Uhl verfehlte knapp sein Ziel. Dann eine Doppelchance, zunächst für Felix Höf und anschließend für Pascal Hesemeier, dessen Kopfball aus kurzer Distanz in den Armen des Gästekeepers landete. Bis zur Halbzeitpause und auch danach blieb vieles Stückwerk – wobei sich diesbezüglich beide Kontrahenten in nichts nachstanden. In der 65. Spielminute wieder eine Doppelchance für die Heimelf, die nicht zum Erfolg führte. Dann wurde es „bunt“ in dieser immer hektischer werdenden Partie. 10 Minuten vor Spielende wurde ein Spieler der Gäste nach wiederholtem Foulspiel frühzeitig zum Duschen geschickt. Nach einer Rudelbildung in der 90. Spielminute wurde das Quantum der Aktiven auf dem Rasen weiter reduziert. Der insgesamt nicht sehr souverän leitende Schiedsrichter aus dem „Waldeckschen“ schickte die beiden Hauptakteure mit glatt „Rot“ vom Platz, seitens des SVE betraf dies unseren Außenverteidiger Cedric Schlinke. Nur 2 Minuten später die nächste „Rote“. Diesmal für einen Ergänzungsspieler auf der Gästebank, der sich nach einer fragwürdigen Strafraumszene offensichtlich zu lautstark beim Schiedsrichterassistenten beschwert hatte. Nach einer weiteren gelben Karte für den TSV Wolfsanger in der 6. Minute der Nachspielzeit war es dann unser Kapitän Nico Weller, der mit dem letzten Angriff des Spieles den nicht mehr für möglich gehaltenen 1:1-Ausgleichstreffer erzielte. Nach ganz starker Vorarbeit von Jan Schleiden auf Rechtsaußen drosch Nico den Ball - aus ca. 12m Torentfernung - unhaltbar für den Gästetorwart in die Maschen und beendete damit die Negativserie unserer Mannschaft von zuletzt 4 Niederlagen in Folge.

Tore: 0:1 Hegmann (3.), 1:1 Weller (90.+7.)


Kader: Schmitt, Schlinke, Hesemeier (70. Meurer), Töppel, Mirwald (81. Windus), Uhl, Breitlauch, Weller, Höf, Schleiden, D. Sandrock – Schütz, Frimmel, Kamper Rodrigues, Engel ps



205 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page