top of page
Suche
  • AutorenbildSV Espenau Fußball Vorstand

Reserve sichert sich die nächsten 3 Punkte!


SG Weser/Diemel II : SV Espenau II 1:2 (0:1)

Am letzten Sonntag stand für unsere Reserve mal wieder ein Auswärtsspiel an. Diesmal ging es an die Diemelkampfbahn, zur zweiten Garde der Spielgemeinschaft Weser Diemel.

Der Gastgeber startete eher schlechter in die neue Saison und stand vor dem Spiel an 9. Stelle in der Tabelle mit 4 Punkten aus 3 Spielen. Unsere Mannschaft hingegen wollte den nächsten Dreier holen und sich langsam aber sicher oben festsetzen.

Nach dem grossen Ausrufezeichen gegen Aufstiegskandidat Mariendorf, wollte man wieder alles in die Wagschale werfen.

Direkt nach Anpfiff agierte man gewohnt druckvoll und konnte sich langsam Richtung gegnerischen Strafraum rantasten. Zwar blieben zwingende Chancen aus, aber den Ball kontrollierte man trotzdessen. Schnell war klar, dass das eher ein körperlich betontes Spiele werden würde und keins, was vom spielerischen Glanz geprägt sei.

Nach knapp 20 Minuten rutschte ein Flanke von aussen in den gegnerischen Strafraum zu Barg durch, der clever den gegnerischen Verteidiger an die Hand schoss. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Handelfmeter. Oberbeck trat an und erzielte lässig die 1:0 Führung.

Doch anstatt man mit breiter Brust weiter aufspielte, passte man sich immer weiter dem Fussball der Heimmannschaft an, die immer wieder mit langen Bällen in die Spitze versuchten Nadelstiche zu setzen. Richtig gefährlich wurde es als der Stürmer der Gastgeber plötzlich alleine vor Engel auftauchte. Der reagierte aber gut, rannte schnell aus dem Kasten und traf erst den Ball, dann aber auch den Gegenspieler. Aus der gefährlichen Freistoßposition wurde aber glücklicherweise nichts.

Mit der knappen Halbzeitführung war man nicht ganz zufrieden. Schnell wollte man wieder ordentlichen Fussball spielen und viele Tore erzielen. Oft fehlte die Körpersprache, aber vor allem spielerisch verkaufte man sich deutlich unter Wert.

Nach dem Anpfiff fand man wieder gut rein ins Spiel. Schnell machte man dem Gastgeber ordentlich Druck und dominierte wieder den Ball. Doch oft fand man nicht den richtigen Abschluss. Das letzte Quäntchen hatte einfach gefehlt. Auch die Heimmannschaft wollte immer mehr den Ausgleichstreffer. Immer wieder probierten sie im Mittelfeld die Bälle festzumachen um sie dann nach Außen zu verteilen. Richtig gefährlich wurde es aber nicht. Mitte der zweiten Hälfte verlor man dann den klaren Zugriff und kontrollierte das Spiel nicht mehr so wie am Anfang. Oft wirkte es stellenweise zu hektisch. Kurz vor Schluss sollte dann aber doch die gedachte Erlösung kommen. Stöter stand im Sechzehner genau richtig, bekam ein Abpraller vor die Füsse, liess sich viel Zeit und schob dann gekonnt ins leere Tor ein. Das müsste der Sieg ein, so dachte man. Doch die Gastgeber gaben noch lange nicht auf. Direkt nach dem Anstoß spielten sie es gut und verwerteten eine scharfe Hereingabe in den Strafraum zum Ausgleich.

Die letzten Minuten musste unsere Truppe also doch noch einmal zittern. Die letzte Ecke der Gastgeber sollte aber auch nichts mehr einbringen. So feierte unsere Mannschaft, wenn auch glücklich, wieder einmal einen Dreier und ist nun nach 5 Spielen Spitzenreiter.

Nächste Woche Samstag um 12:45 Uhr will man dann Zuhause die Tabellenspitze verteidigen und sich vor allem spielerisch von einer besseren Seite zeigen. Gegner ist dann die Reserve der SG Ersen/Ostheim/Zwergen/Liebenau.

Tore:

0:1 Oberbeck (18.)

0:2 Stöter (85.)

1:2 (86.)

Aufgebot:

Engel, Kördel, Frimmel, Stäblein, Homburg, Neusel, Stöter, Barg, Sertic, Oberbeck, D. Moldenhauer, Iordan, Döring, Lehberger

Lh

73 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page