Suche
  • SV Espenau Fußball

Souveräner Heimsieg in der englischen Woche für die I. Mannschaft!

SV Espenau I – TuSpo Grebenstein II 4:0 (1:0)

Nach den unrühmlichen Ereignissen 3 Tage zuvor in Westuffeln, verlief an diesem sommerlichen Septemberabend auf der Hohenkirchener Sportanlage alles in geordneten Bahnen. Neben den beiden sich sportlich sehr fair begegnenden Mannschaften, war mit Lukas Rehbein von der SG Hombressen/Udenhausen ein Schiedsrichter zugegen, der einen souveränen Eindruck hinterließ und nur in ganz wenigen Situationen Anlass zur Diskussion gab.

Das Spiel beider Mannschaften begann sehr zerfahren. Man bemühte sich auf beiden Seiten zunächst vergebens, den Ball geordnet über mehrere Stationen durch die eigenen Reihen laufen zu lassen, um dann mit schnellem Spiel in die Spitze für Gefahr vor des Gegners Tor zu sorgen. So fiel denn auch das Führungstor für unsere Mannschaft mehr oder weniger aus dem nichts, war aber umso schöner anzusehen. Nico Weller führt einen Freistoß im Mittelfeld schnell aus, spielt auf Jonah Uhl, der mit einem Traumpass in die Spitze Jan Schleiden bedient. Dieser wiederum erreicht den Ball vor dem herauseilenden TuSpo-Torhüter und überlupft diesen zum 1:0. Das Spiel des SVE wurde nur langsam besser und brachte bis zur Halbzeitpause kaum erwähnenswerte Szenen hervor.

Wermutstropfen wenige Minuten vor der Pause: Nach einem harten aber fairen Zweikampf ging Kapitän Benni Sandrock äußerst unsanft zu Boden, fiel dabei unglücklich auf den Arm und musste das Spielfeld verlassen. Diagnose noch am selben Abend: Armbruch und mehrere Wochen Pause. Gute Genesung!

Damit fällt - neben Fabi Stenzel, Alex Klindworth und Felix Höf - mit Benni jetzt der vierte Spieler, der aktuell zur Stammformation zu zählen ist, „etwas länger“ aus.

Unsere Mannschaft kam gut aus der Pause und gewann zusehends Oberwasser. Nachdem zwei hochkarätige Chancen liegengelassen wurden, war es in der 57. Minute erneut der heute sehr spielfreudige Jan Schleiden, der – nachdem er sich auf der rechten Seite fein durchsetzte - mit einem Linksschuss flach ins rechte Toreck das 2:0 erzielte. Die Platzdurchsage zu diesem Treffer war noch nicht verhallt, da klingelte es schon wieder im Kasten der Sauertaler. Nico Weller schüttelte noch einen Gegenspieler ab und ließ dann in seiner unnachahmlichen Art und Weise den Ball – ebenfalls mit einem Flachschuss - im Tor des Gegners einschlagen. Das Spiel war damit quasi entschieden, und das merkte man unserer Mannschaft an. Befreit von jeglichen taktischen Zwängen, spielte sie munter drauflos und kam zu mehreren guten Chancen, die aber allesamt ungenutzt blieben.

Zu den folgenden beiden Szenen gab es eindeutig zwei Meinungen: Einmal, als David Moldenhauer frei durch war, wurde er wegen Abseits zurückgepfiffen. Wenig später kam Jonah Uhl nach tollem Zuspiel aus dem Mittelfeld im Strafraum vor dem herausstürzenden Gästekeeper an den Ball und wurde von diesem umgeholzt. Der Elfmeterpfiff blieb aus, stattdessen gab es Freistoß für die Gäste, da Jonah „gefährliches Spiel“ begangen haben soll.

Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit konnte sich Jonah Uhl mit einem Traumtor doch noch belohnen. Aus gut 20 Metern zirkelte er einen Freistoß über die Mauer in den oberen rechten Torwinkel, und traf damit zum 4:0-Endstand gegen heute sehr harmlose TuSpo-Tiger, für die tatsächlich keine einzige echte Torchance notiert werden konnte.

Tore: 1:0 Schleiden (20.), 2:0 Schleiden (57.), 3:0 Weller (58.), 4:0 Uhl (89.) Kader: Sauer, Oberbeck, O. Scheibe, M. Moldenhauer, Graser, Uhl, B. Sandrock, Weller, Schleiden, D. Moldenhauer, Iordan, Sertic, Weinhold, Schütz, Peters, Chr. Sandrock, Weißmüller







25 Ansichten