Suche
  • SV Espenau Fußball

Unglückliche Derby-Niederlage für die 1. Mannschaft gegen die „Immen“!

Samstag, 03.10.2020 SV Espenau I – TSV Immenhausen 0:1 (0:1)

Die Personaldecke beim SVE bleibt weiterhin angespannt. Zwar kehrte heute Felix Höf nach wochenlanger Verletzungspause erstmals wieder in die Startelf zurück, dafür gibt es nach dem Spiel in Deisel mit Michael Moldenhauer leider einen weiteren Dauerverletzten zu verzeichnen, für den die Vorrunde gelaufen ist. Aber auch am 30. Jahrestag der Wiedervereinigung – soviel sei vorweg gesagt -, zeigte die aufgebotene Elf eine ordentliche Leistung und konnte sich am Ende nicht vorwerfen lassen, nicht alles versucht zu haben.

Die Turn- und Sportvereinigung wurde von Beginn an ihrer (leichten) Favoritenrolle gerecht. Sie setzte unsere Mannschaft von Anfang an unter Druck, präsentierte sich auf dem Platz als homogene, robuste, lauf- und zweikampfstarke Einheit. Da unsere Defensive wie gewohnt gut stand, blieben die ganz großen Chancen für die Gäste aus. Nur einmal während der 90 Minuten ließ sich unsere Abwehr düpieren. Nachdem ein langer Ball ins Zentrum über unsere Abwehr hinweg segelte, unser herauseilender Keeper Aloe zu allem Übel über den Ball trat, landete das Spielgerät auf dem Fuß von Torjäger Bachmann, der dieses dann nur noch ins leere Tor befördern musste. Da der SVE seinerseits in der Offensive wenig Akzente setzen konnte, ging es mit einem verdienten, wenn auch unglücklich zustande gekommenen, 0:1 in die Halbzeitpause.

Mit Beginn der 2. Halbzeit präsentierte sich der SVE deutlich mutiger und gewann mehr und mehr Spielanteile. In der 55. Spielminute wurde der in den Gästestrafraum eindringende Felix Höf von den Beinen geholt und der hervorragend leitende Schiedsrichter vom TSV Obermelsungen (Schwalm-Eder-Kreis) zeigte auf den Punkt. Nico Weller trat an, verlud den Torwart, und… traf leider nur den Außenpfosten.

Unsere Mannschaft blieb weiter am Drücker, warf alles in die Waagschale in einem zunehmend hektischer werdenden Spiel. Auch die Gäste ließen die in Halbzeit 1 gezeigte Souveränität komplett vermissen und konnten nur noch reagieren. Dem SVE mangelte es jedoch weiterhin an Überraschungsmomenten und Durchschlagskraft. Neben einem gefährlichen Kopfball von David Moldenhauer blieb es bei einigen Fernschüssen, die ihr Ziel aber z. T. deutlich verfehlten. So stand am Ende eine bittere 0:1-Niederlage für unsere Mannschaft gegen ein Top-Team der Liga, in einem Spiel das am Ende eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte.

Tore: 0:1 Bachmann (30.)

Kader: Aloe, Brinkmann, O. Scheibe, Frimmel, Graser, Uhl, Weller, Schleiden, D. Moldenhauer, Höf, Iordan, Sertic, Oberbeck, Schütz, Szecsenyi, Weißmüller


18 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen