top of page
Suche
  • AutorenbildSV Espenau Fußball Vorstand

Erneut wichtiger Auswärtssieg für unsere I. Mannschaft bei einem Mitkonkurrenten

TSV Hertingshausen I - SV Espenau I 1:2 (0:0)

Welch große Erleichterung war das beim SVE und seinen Anhängern nach der Partie am vergangenen Sonntag (19.11.2023) beim Tabellennachbarn im Hertingshäuser Sportpark. Mit dem zweiten Auswärtssieg im November hat sich das Team von Cheftrainer Chrupek wieder etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen können, zumal die gesamte Konkurrenz in den Parallelspielen ohne jeglichen Punktgewinn blieb! Das Spiel begann verheißungsvoll für unsere Mannschaft. Bereits in der 1. Spielminute antizipierte David Sandrock ganz stark und luchste dem gegnerischen Torhüter den Ball ab, der sich diesen zu weit vorgelegt hatte. David wurde anschließend vom Torhüter von den Beinen geholt, sodass der insgesamt sehr sicher leitende Schiedsrichter vom TSV Obermelsungen (Schwalm-Eder-Kreis) keine andere Wahl hatte als auf Elfmeter zu entscheiden. Nico Weller führte aus, scheiterte aber – wie bei seinem letzten Versuch – am sehr gut reagierenden Torhüter des TSV. Unsere Mannschaft steckte die verpasste Gelegenheit früh in Führung zu gehen gut weg. Bis zum Ende der Anfangsviertelstunde wurden zwei Kopfballchancen (M. Moldenhauer, Weller) notiert, die aber beide nicht den Weg in das gegnerische Tor fanden. Danach wurde die Partie hektischer und zerfahrener, beiderseits geprägt von vielen schnellen Ballverlusten. Gefährlicher bis zum Pausenpfiff indes waren die Gastgeber. Nach einer halben Stunde Spielzeit parierte unser Keeper Marvin Schmitt zweimal kurz hintereinander glänzend. Wenige Minuten vor der Halbzeitpause konnte er sein Team mit tollen Reflexen noch zweimal vor einem Rückstand bewahren und bestätigte wiederholt seine derzeit bestechende Form. Den Schlusspunkt im 1. Spielabschnitt setzte jedoch der SVE – Felix Höf schoss aus ca. 16m knapp am rechten Torpfosten vorbei.

Der zweite Durchgang begann mit einem Paukenschlag. Jan Schleiden setzte sich am linken Flügel durch, zog in die Mitte und drosch den Ball – ganz ähnlich seinem Treffer in Rothwesten Anfang September – aus ca. 20m völlig unhaltbar für den Torwart der Gastgeber in den Winkel. Nur 2 Minuten später war der Gleichstand wieder hergestellt. Nach einem Missverständnis im Angriffsspiel und folgendem Ballverlust schalteten die Gastgeber ganz schnell um. Über unsere rechte Abwehrseite – auf der sich Niklas Meurer nach schwachem Beginn nach der Pause deutlich steigerte – drang ein Stürmer des TSV in unseren Strafraum ein und überwand zuletzt TW Schmitt per Tunnel zum 1:1-Ausgleich. Zur Mitte der zweiten Spielhälfte überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst zeichnete sich Keeper Schmitt erneut aus, indem er zweimal unmittelbar hintereinander reaktionsschnell per Fußabwehr klären konnte. Im direkten Gegenzug schoss Nico Weller das Spielgerät an den Innenpfosten. Den zurückspringenden Ball konnte Felix Höf erlaufen. Felix setzte sich gegen einen Gegenspieler durch, zog das Leder von der Grundlinie in die Mitte, wo Jan Schleiden in Höhe des Fünfmeterraumes goldrichtig stand und zur erneuten Führung für den SVE einschieben konnte. Die Gastgeber warfen nun alles nach vorn. Aber das Abwehrbollwerk unserer Mannschaft, indem sich heute neben dem überragenden Keeper Marvin Schmitt unsere Innenverteidiger Michael Moldenhauer als Organisator mit seinem exzellenten Stellungs- und Aufbauspiel, sowie Cedric Schlinke mit bärenstarkem Zweikampfverhalten (Kopfballspiel!) Bestnoten verdienten, hielt bis zum Schluss – einschließlich der 5-minütigen Nachspielzeit – stand. Während sich Marvin Schmitt noch ein weiteres Mal auszeichnen konnte, hatte Felix Höf wenige Minuten später Pech, als er per Volleyschuss nur den Innenpfosten traf. So blieb es am Ende auf dem kleinen aber feinen, mit Hybridrasen versehenen, Geläuf im Baunataler Stadtteil beim etwas glücklichen Erfolg unseres Teams, das sich damit in der Tabelle vor die Gastgeber schob und den Abstand auf den ersten Abstiegsplatz auf 5 Punkte vergrößern konnte.

Tore: 0:1 Schleiden (49.), 1:1 J. Kraus (50.), 1:2 Schleiden (66.)


Kader: Schmitt, Meurer, M. Moldenhauer, Schlinke, Ansari, Schütz (68. Oberbeck), Breitlauch, Weller, Höf (90.+1 O. Scheibe), Schleiden (90.+3 Chrupek), D. Sandrock (78. Windus) – Iordan, Dürrbaum ps


Fotos: Toni Heist


199 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page