top of page
Suche
  • AutorenbildSV Espenau Fußball Vorstand

I. Mannschaft gewinnt „Krimi“ auf der Wolfhager Liemecke

FSV Wolfhagen II - SV Espenau I 3:4 (0:2)

Überhaupt nichts für schwache Nerven war das Nachholspiel unserer I. Mannschaft am Ostermontag (10.04.2023) beim Tabellenvierten in Wolfhagen, in dem die Anhänger beider Vereine durch ein Wechselbad der Gefühle gingen. Der SVE begann – wie es sich für einen Tabellenführer gehört – selbstbewusst, hochkonzentriert und dominant. Bis zur Mitte der ersten Spielhälfte hatte unser Team mehrfach die Gelegenheit in Führung zu gehen, blieb jedoch mangels Präzision bis dahin erfolglos. Und bei Nico Wellers Direktabnahme aus ca. 8m nach Eckball von Jan Schleiden brachte der TW der Gastgeber mit einem unglaublichen Reflex den bereits angesetzten Torjubel der anwesenden Espenauer Fußballfreunde abrupt zum Schweigen. In der 25. Spielminute pfiff der Schiedsrichter aus dem Sportkreis Frankenberg nach einem harmlos aussehenden Zweikampf im Strafraum, bei dem David Sandrock zu Boden ging, und entschied - zum Entsetzen der Gastgeber – auf Elfmeter. Nico Weller verwandelte wieder einmal souverän und sorgte damit für die längst fällige 1:0-Führung - wenn sie auch in ihrer Entstehung etwas glücklich war. Unsere Mannschaft zeigte in dieser Anfangshalbestunde der sehr stark besetzten Wolfhager Gruppenligareserve klar ihre Grenzen auf und konnte folgerichtig die Führung ausbauen. Nico Weller steckte auf Jan Schleiden durch; der narrte noch einen Gegenspieler, um dann den Ball platziert im unteren rechten Eck zu versenken. Etwas überraschend wurden die Gastgeber nach dem 0:2-Rückstand wesentlich mutiger und erkannten, dass die Espenauer Abwehr keineswegs unverwundbar ist, blieben bis zur Halbzeitpause jedoch noch ohne Erfolg.

Nach dem Wechsel unverändertes Spielgeschehen. Die Gastgeber machten Tempo, während sich unser Team auf schnelles Umschaltspiel verlegte. Der schönste Angriff des Tages schien in der 60. Spielminute die Vorentscheidung gebracht zu haben. Benni Sandrock schickte auf der linken Angriffsseite Jan Schleiden auf die Reise. Jan bediente mit einem perfekt getimten Pass in den Strafraum den mitgelaufenen David Sandrock, der das Spielgerät mit einem satten und präzisen Schuss im langen Eck zum 3:0 einschlagen ließ. Was danach in keiner Weise abzusehen war, trat trotzdem ein. Exakt 12 Minuten nach der vermeintlichen Vorentscheidung war das Strahlen in den Espenauer Gesichtern blankem Entsetzen gewichen. Beim ersten Wolfhager Treffer zum 1:3 verschätzte sich Keeper Schmitt bei einem Weitschuss tüchtig und musste diesen über sich hinweg ins Netz passieren lassen. Der 2:3-Anschlusstreffer resultierte aus einem berechtigten Foulelfmeter. Und eine Viertelstunde vor Schluss gelang den im zweiten Spielabschnitt sehr starken „Jungwölfen“ - gar nicht mehr so überraschend - der 3:3-Ausgleichstreffer gegen ein in dieser Phase komplett unsortiertes Gästeteam. Selbst die Mitnahme nur eines Punktes aus Wolfhagen hing nun am seidenen Faden. Was keiner mehr der sichtlich angeschlagenen Espenauer Mannschaft zutrauen konnte, gelang ihr trotzdem. Bei einem der selten gewordenen Entlastungsangriffe zog David Sandrock in der 86. Minute auf der linken Außenbahn auf und davon. Anstatt den Zweikampf mit dem Gegenspieler zu suchen und einen Ballverlust zu riskieren, zog er aus ca. 22m einfach einmal ab und überwand den verdutzten Torwart des FSV mit einem wuchtigen Aufsetzer zum 4:3-Führungstreffer. Die wütenden Angriffe der Gastgeber in den Schlussminuten - einschließlich der annähernd 5-minütigen Nachspielzeit – überstand unser Team schadlos und durfte somit nach Abpfiff der Partie einen immens wichtigen Auswärtssieg gebührend bejubeln.

Tore: 0:1 Weller (25., FE), 0:2 Schleiden (33.), 0:3 D. Sandrock (60.), 1:3 (64.), 2:3 (67., FE), 3:3 (75.), 3:4 D. Sandrock (86.)

Kader: Schmitt, O. Scheibe, Mirwald, M. Moldenhauer, Frimmel, Uhl, B. Sandrock, Weller, Schleiden, Germeroth, D. Sandrock, Klindworth, Brinkmann, Chrosziel, Neusel, Engel ps

Vorschau:

Am kommenden Sonntag, den 16.04.2023, spielen beide Espenauer Seniorenmannschaften auf der heimischen Sportanlage in Hohenkirchen. Nicht gespielt und doch gewonnen – so lautete das Motto unserer II. Mannschaft am Osterwochenende nach der Niederlage ihres vermeintlich schärfsten Konkurrenten um die Meisterschaft TSV Deisel II. Umso mehr fiebert nun unsere Reserve dem jetzt definitiv anstehenden ersten Rückrundenspiel entgegen. Auch unsere I. Mannschaft vernahm am letzten Wochenende frohe Kunde von den anderen Plätzen. Ihr aktuell hartnäckigster Verfolger, die FSG Weidelsburg, musste gegen den Rivalen aus der Nachbarschaft SV Balhorn auf der Altenstädter Hardt ihre erste Heimniederlage einstecken (2:3).

Die Paarungen:

13 Uhr: SV Espenau II – SG Diemeltal 08 II

15 Uhr: SV Espenau I – SG Weser/Diemel I


In der darauffolgenden Woche haben beide Mannschaften jeweils ein Nachholspiel zu bestreiten und müssen dabei hohe Hürden überwinden:

Mittwoch, 19.04.2023, 19.15 Uhr:

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen I – SV Espenau I (Wettesingen)

Donnerstag, 20.04.2023, 19.15 Uhr:

SV Espenau II – SG Elbetal II (Hohenkirchen) ps


218 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page