top of page
Suche
  • AutorenbildSV Espenau Fußball Vorstand

I. Mannschaft landet Kantersieg – Ligaverbleib immer noch offen!

SV Espenau I – VfL Wanfried I 4:0 (2:0)

Unsere I. Mannschaft hat am vergangenen Sonntag (26.05.2024) in Mauer’s baikschopp Arena ihre Pflichtaufgabe im Abstiegskampf souverän gemeistert. Dass mit diesem Sieg gegen den bereits seit einigen Spieltagen als Absteiger feststehenden Gast von der thüringischen Landesgrenze der Gruppenligaverbleib immer noch nicht sicher ist, lag an dem erneut doch sehr überraschenden Auswärtssieg des TSV Heiligenrode beim GSV Eintracht Baunatal. Der SV Espenau, der sich der Bedeutung des Spieles selbstverständlich bewusst war, war sichtlich bemüht ein frühes Tor zu erzielen, um Ruhe und Sicherheit in die eigenen Aktionen zu bringen. Dieses fiel nach einer Viertelstunde Spielzeit, nachdem der SVE bis dahin zwar zu einigen Abschlüssen kam, die aber das Prädikat „gefährlich“ nicht verdient hatten. In dieser 15. Spielminute erreichte ein langer Ball aus dem Mittelfeld Lennart Meyer, der per Kopfball Flo Windus im Zentrum bediente. Flo umspielte zuletzt noch den Torwart und schob ins leere Tor ein. Unsere Mannschaft war um Spielkontrolle bemüht und ließ den „Brombeermännern“ nur wenig Raum um vor dem von Marvin Schmitt gehüteten Tor gefährliche Aktionen generieren zu können. Aber auch der SVE schaffte es zunächst nicht vor dem Gästetor für Alarm zu sorgen um nachlegen zu können. So dauerte es bis zur 43. Spielminute, als Nico Weller nach einer Flanke von der rechten Seite und folgenden Abstimmungsproblemen im Abwehrzentrum des VfL der Nutznießer war und das Spielgerät aus kurzer Distanz per Fallrückzieher artistisch ins Tor befördern konnte. Mit dieser beruhigenden 2:0-Führung ging es in die Pause.

Keine Viertelstunde nach Wiederbeginn sollte das Spiel zugunsten des SVE entschieden sein. Nach dem schönsten Angriff des Tages fiel in der 51. Spielminute der dritte Treffer für den Gastgeber. Zunächst bediente Stefan Ansari mit einem schönen Pass Lennart Meyer auf der rechten Außenbahn. Dieser setzte sich energisch gegen seinen Gegenspieler durch, passte anschließend scharf und präzise vor das Tor, wo der mitgelaufene Jan Schleiden lauerte und den Ball über die Linie drücken konnte. Noch vor der 60. Spielminute der vierte Treffer für das Heimteam. Einen bereits verloren geglaubten Ball konnte Jonah Uhl an der Grundlinie zurückerobern und zum freistehenden Flo Windus passen. Dieser legte sich den Ball kurz zurecht und schoss aus ca. 10m, unhaltbar für den Gästetorhüter, flach ins lange Eck. In der Schlusshalbestunde passierte nicht mehr viel. Lediglich eine Einzelaktion des eingewechselten David Sandrock sei erwähnt, der mit einem Linksschuss das Tor aber deutlich verfehlte. Der SVE versuchte sich überwiegend in Ergebnisverwaltung, während sich der limitierte Tabellenletzte vergeblich bemühte zum Ehrentreffer zu kommen. So stand am Ende ein auch in der Höhe völlig verdienter Sieg des SV Espenau, der damit vor dem letzten Spieltag im Abstiegskampf weiterhin alle Trümpfe in der Hand hat. Der VfL Wanfried hingegen hat es auch in seinem fünfzehnten und letzten Auswärtsspiel der Saison nicht geschafft in der Fremde einen Punkt zu ergattern.

Tore: 1:0 Windus (15.), 2:0 Weller (43.), 3:0 Schleiden (51.), 4:0 Windus (59.)


Kader: Schmitt, Ansari, Töppel, Mirwald, O. Scheibe (89. Frimmel), Uhl (81. Schütz), Breitlauch, Schleiden, Meyer (67. D. Sandrock), Weller (81. B. Sandrock), Windus (77. Oberbeck) – Meurer, Otto ps



194 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abschied

Comments


bottom of page