top of page
Suche
  • AutorenbildSV Espenau Fußball Vorstand

I. Mannschaft rehabilitiert sich gegen den Tabellenzweiten!

SV Espenau I – SG Hombressen/Udenhausen I 1:1 (1:1)

Nach dem vorsonntäglichen Desaster in Wolfsanger hat sich unsere I. Mannschaft am Muttertag des Jahres 2024 insbesondere leistungsmäßig voll rehabilitiert. Und am Ende stimmte auch das Ergebnis. Errang sie doch mit dem 1:1-Unentschieden einen wertvollen Punkt und steht damit im immer enger werdenden Abstiegskampf nach wie vor knapp über dem Strich. Die Gäste aus dem Reinhardswald, die heute den Relegationsplatz eintüten wollten, begannen erwartungsgemäß offensiv und ließen über weite Strecken der 1. Spielhälfte Ball und Gegner laufen. Aber unsere Mannschaft verteidigte sehr geschickt, machte die Räume immer wieder eng, sodass die SGHU keine wirklich klare Torchance herausspielen konnte. Anders unser Team, das zweimal brandgefährlich vor dem Tor der Gäste auftauchte. In der 18. Spielminute erlief Flo Windus einen verunglückten Rückpass von Maurice Müller, kam von halbrechts zum Abschluss, aber sein Schuss strich äußerst knapp am linken Torpfosten vorbei. Knapp 10 Minuten später wurde der heute ganz stark aufspielende Lennart Meyer von Jan Schleiden mit weitem Diagonalpass glänzend in Szene gesetzt. Nach perfekter Ballmitnahme entwischte Lennart seinem Gegenspieler und schoss aus halbrechter Position – ähnlich wie Flo Windus zuvor -, verfehlte das Ziel aber um wenige Meter. Der nächste Konter saß. Nach überragendem Spielzug wurde Marvin Breitlauch – final von Jonah Uhl - hervorragend freigespielt, und überwand anschließend den aus seinem Tor eilenden Luca Ilenburg mit einem sehenswerten Heber volley zur 1:0-Führung. Die bis dahin gar nicht einmal unverdiente Führung hatte knapp 10 Minuten Bestand. In der 39. Spielminute kamen die Gäste nach Eckstoß und schulmäßigem Kopfball von Benjamin Kamusin zum 1:1-Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff des insgesamt sehr guten Schiedsrichtergespannes um Hauptschiedsrichter Tim Rüppel vom SV Balhorn hatte die SGHU noch einen Pfostenschuss zu verzeichnen. So blieb es bei dem Remis zur Pause.

Im 2. Durchgang hielten die Gäste das Tempo zunächst weiterhin hoch und kamen zu Chancen. In der 60. Spielminute ein Schuss aus ca. 22m von Ex-Regionalligaspieler Nicolai Lorenzoni, den TW Rene Otto mit einer Glanztat über die Querlatte lenken konnte. Und unmittelbar nach einem sehenswerten Fernschuss von Jonah Uhl, der knapp über die Latte strich, war es in der 70. Spielminute der ehemalige Hessenligatorjäger Dominik Lohne, der mit einer (etwas verunglückten) Direktabnahme Rene Otto prüfte. Aber Rene, der heute den im Urlaub weilenden Marvin Schmitt vertrat, hielt seine Mannschaft mit einer weiteren spektakulären Parade im Spiel. Überhaupt: Rene Otto strahlte heute extrem große Ruhe und Sicherheit aus, was der Mannschaft sichtlich guttat. War bis dahin in der zweiten Halbzeit vom SVE nach vorne hin nicht viel zu sehen, so änderte sich dies in der Schlussviertelstunde, in der das Spiel hin und her wogte. Das Spiel der Gäste wurde immer zerfahrener – nicht zuletzt ein Verdienst unserer weiterhin konsequenten Defensivarbeit, die damit den Gegner ein Stück weit verzweifeln ließ. In der 76. Spielminute zog Jan Schleiden auf der rechten Seite auf und davon, suchte den Abschluss, scheiterte aber an TW Ilenburg, der den Ball gerade noch so um den linken Torpfosten zur Ecke parieren konnte – quasi eine Doublette der beiden Großchancen in der ersten Halbzeit.

Nur eine Minute später wäre dem eingewechselten Nico Weller beinahe der Führungstreffer gelungen, aber seine Kopfballverlängerung aus kurzer Distanz konnte der Gästetorhüter reaktionsschnell entschärfen. Brandgefährlich blieben die Gäste weiterhin nach ihren exzellent getretenen Eckstößen – bis zum Schluss jedoch ohne Erfolg. In der 90. Spielminute noch einmal die Chance für Nico Weller, der nach Eckstoß aus dem Gewühl heraus das Tor nur knapp verfehlte. So blieb es nach der 5-minütigen Nachspielzeit in diesem packenden Kreisderby vor großer Zuschauerkulisse beim insgesamt gerechten 1:1-Unentschieden.

Tore: 1:0 Breitlauch (30.), 1:1 Kamusin (39.)

Kader: Otto, Ansari, M. Moldenhauer (90. Walter), Töppel, Meurer, Mirwald (68. Schütz), Uhl, Breitlauch, Schleiden, Meyer, Windus (64. Weller) – Oberbeck, Chrosziel, Dürrbaum ps


Vorschau:

Unsere II. Mannschaft hat sich am vergangenen Wochenende mit dem 7:0-Erfolg gegen den SV Riede den ersten Matchball im Kampf um die Meisterschaft in der Kreisliga B erarbeitet. Mit einem Sieg im Nachholspiel am Dienstag, den 14.05.2024, zuhause gegen die „Dritte“ des FSV Dörnberg kann sie diese bereits unter Dach und Fach bringen.


Für unsere I. Mannschaft steht in der Gruppenliga am kommenden Sonntag, den 19.05.2024, das Auswärtsspiel beim frischgebackenen Meister und Verbandsligaaufsteiger, dem KSV Hessen Kassel II, an. Spielbeginn auf dem Rasenplatz des Sportzentrums am Auestadion wird um 15 Uhr sein. ps


159 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page