top of page
Suche
  • AutorenbildSV Espenau Fußball Vorstand

Marco Siemers übernimmt – Derbyniederlage in Veckerhagen!

SG Reinhardshagen I - SV Espenau I 3:1 (1:1)

Nach einer turbulenten Woche beim SVE mit dem vorzeitigen Trainerwechsel – Marco Siemers, der eigentlich erst zur neuen Saison verpflichtet wurde, übernahm das Amt des Cheftrainers vom „freigestellten“ Jaroslaw Chrupek – begann das zweite Hofgeismarer Kreisderby in Folge für unsere I. Mannschaft verheißungsvoll. Knapp 3 Minuten waren auf dem miserabel zu bespielenden Sportplatz in Veckerhagen verstrichen, als sich Florian Windus an der Grundlinie energisch durchsetzte, in die Mitte zum freistehenden Nico Weller passen konnte, der das Leder aus kurzer Distanz zur 0:1-Gästeführung im Gehäuse der SGR unterbrachte. Wenn auch spielerisch wieder vieles misslang, was definitiv auch dem extrem holprigen Rasen geschuldet war, so präsentierte sich unsere Mannschaft heute doch wesentlich robuster und einsatzfreudiger als beim vorsonntäglichen Debakel gegen die SG Calden/Meimbressen. Nach der frühen Führung für den SVE übernahm der Gastgeber das Kommando. Die erste wirkliche Torchance hatten die Wesertalvereinigten in der 17. Spielminute, als ein schön getretener Freistoß vom hessenligaerfahrenen Janik Ziegler auf der Oberkante der Latte landete. Nur 3 Minuten später der Ausgleichstreffer für die SGR. Nach einem schlafmützig vertändelten Ball im Spielaufbau war es Gianluca Marino, der den Ball nach vorangegangenem Pfostentreffer im dritten Versuch aus spitzem Winkel über die Linie bugsierte. Danach hatte unsere Mannschaft zweimal die Möglichkeit den erneuten Führungstreffer zu erzielen. Nach einer guten halben Stunde Spielzeit setzte sich Jan Schleiden auf der linken Seite exzellent durch, passte scharf in die Mitte, wo Felix Höf und sein Gegenspieler den Ball verpassten. Keine 2 Minuten später stand Nico Weller an der Strafraumgrenze plötzlich frei vor dem weit aus seinem Tor geeilten Keeper, lupfte den Ball aber diesem direkt in die Arme. Nachdem kurz darauf TW Marvin Schmitt einmal gut parieren konnte, hatte Felix Höf im Gegenzug die wohl größte Torchance für seine Farben in diesem Spiel. Felix zog auf und davon, hatte nur noch den Torwart vor sich, vergab aber kläglich und schoss weit über das Tor. Eine brandgefährliche Eckenserie (3x) unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff überstand unsere Mannschaft schadlos und ging mit einem völlig verdienten Remis in die Pause.

Nach zunächst verteiltem Spiel gingen die Gastgeber knapp 10 Minuten nach dem Wechsel mit 2:1 in Führung. Nach Flanke von Marino von der linken Seite war Lukas Salomon mit Bogenlampe per Kopf erfolgreich – wobei unser TW Schmitt in dieser Szene nicht gut aussah. Die nächste Halbchance gehörte den Gästen, aber ein Abschluss von Felix Höf ging sehr weit am Tor vorbei. Auf der Gegenseite konnte TW Schmitt einen Schuss des freistehenden Salomon per Fußabwehr klären. Im Gegenzug ein schöner Schuss von Marvin Breitlauch, aber auch dieser konnte vom SGR-Keeper entschärft werden. Knapp 20 Minuten vor dem Ende die vermeintliche Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber. Keeper Schmitt eilte aus seinem Tor um einen SGR-Angreifer zu stören, brachte diesen jedoch durch ungeschickte Zweikampfführung zu Fall. Den zweifelsfrei berechtigten Foulelfmeter verwandelte Marino zur 3:1-Führung, wobei TW Schmitt die Ecke ahnte, die Finger auch noch am Ball hatte, aber leider nicht abwehren konnte. Man muss unserer Mannschaft attestieren, dass sie zu keinem Zeitpunkt des Spieles aufsteckte, und alles versuchte, um dem Spiel noch eine Wendung zu geben. Aber wirklich gute Chancen zur Ergebnisverbesserung ergaben sich bis zum Schlusspfiff nicht mehr, sodass es beim 2-Tore-Vorsprung der SG Reinhardshagen blieb. Mit etwas mehr Glück und Konzentration im Abschluss und in der Defensive wäre in diesem Spiel mehr möglich gewesen. Ein Punktgewinn, oder gar ein Sieg, waren durchaus in Reichweite.

Tore: 0:1 Weller (3.), 1:1 Marino (20.), 2:1 Salomon (54.), 3:1 Marino (74., FE)

Kader: Schmitt, Schlinke (89. Frimmel), Töppel, Mirwald (75. D. Sandrock), Meurer, Breitlauch, Uhl, Höf, Schleiden, Weller, Windus – Otto, Kamper Rodrigues, M. Moldenhauer ps


Vorschau:

Am kommenden Sonntag, den 17.03.2024, steht auf der Hohenkirchener Sportanlage ein Doppelspieltag an. Nachdem unsere II. Mannschaft den 4:1-Hinspielerfolg am vergangenen Sonntag beim bis dahin Tabellenersten SV Mariendorf in beeindruckender Art und Weise wiederholen konnte, empfängt sie nun als frischgebackener Tabellenführer die KOL-Reserve der SG Weser/Diemel.

Im Anschluss trifft unsere I. Mannschaft auf den bisher sehr wechselhaft aufgetretenen Nachbarn TSV Rothwesten. Konsequenz aus dem insgesamt unbefriedigenden Abschneiden der ambitionierten Gäste: Auch diese haben einen Trainerwechsel vollzogen. In der Winterpause wurde Alfred Igel von Stefan Porada abgelöst.

Die Paarungen:

13 Uhr: SV Espenau II – SG Weser/Diemel II


15 Uhr: SV Espenau I - TSV Rothwesten I ps



157 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abschied

Comments


bottom of page