Suche
  • SV Espenau Fußball

Sonntag, 18.10.2020 Erneut bittere Heimniederlage für die 1. Mannschaft!

SV Espenau I – SSV Sand II 3:4 (0:3)

Nach dem wichtigen Sieg zuletzt bei der Wolfhager Zweiten war die Hoffnung groß, auch die bis dato hinter dem SVE platzierte Sander Verbandsliga-Reserve in Schach halten zu können. Obwohl unsere Mannschaft 3 Treffer erzielen konnte, wurde leider nichts daraus, weil unsere Defensive heute wieder bedenklich wackelte und selbst 4 Gegentreffer hinnehmen musste. Bereits nach knapp einer Viertelstunde führten die Gäste mit 2:0. Beide Male wurde unsere schlecht stehende Abwehr mit einem langen Ball ausgehebelt, sodass der jeweilige Gästestürmer frei vor unserem Keeper Aloe stand und den Ball gekonnt an diesem vorbei im Netz unterbringen konnte.

Die „grauen Wölfe“ der Sander – fast alle Spieler der Startelf haben früher dort in der Verbandsliga gekickt – hatten das Spiel im Griff. Technisch allesamt sehr beschlagen, lauffreudig und kombinationssicher ließen sie unsere Mannschaft zunächst überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Mit dem Halbzeitpfiff fiel gar das 0:3, als nach einem Eckball unsere erneut viel zu passive Abwehr die Gäste gewähren ließ.

Hoffnung kam auf, als sich Jan Schleiden in der 54. Minute auf halbrechts sehr schön durchsetzte und mit einem Flachschuss aus ca. 16m den Gästetorhüter zum 1:3 überwinden konnte. In der Folge war der Anschlusstreffer für unsere Mannschaft mehrfach möglich. Fehlendes Glück sowie mangelnde Entschlossenheit im Strafraum verhinderten dies jedoch. Das nächste Tor fiel wieder auf der Gegenseite. Der rechte Außenstürmer der Sander traf 10 Minuten vor Spielende mit einem wuchtigen und platzierten Schuss zum 1:4 und erzielte damit seinen zweiten Tagestreffer. Was nach diesem Treffer keiner mehr glaubte, trat dennoch ein. Durch 2 Tore binnen 2 Minuten sorgte der SVE noch einmal für Hochspannung. Zunächst traf der kurz zuvor eingewechselte Niklas Oberbeck in der 85. Minute nach einem Eckball per Kopf zum 2:4. Kurz darauf traf David Moldenhauer zum 3:4, nachdem die Sander Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte. Der „Lucky Punch“ gelang unserer Mannschaft in den wenigen verbleibenden Minuten leider nicht mehr, sodass am Ende eine bittere 3:4-Niederlage stand. Die erfahrene Gästeelf aus Sand präsentierte sich heute einfach etwas cleverer und wusste die Schwächen unserer Mannschaft gnadenlos auszunutzen.

Der SVE wird in dem weiterhin extrem dichten Tabellenmittelfeld aktuell auf Platz 7 gelistet, liegt aber lediglich 3 Zähler vor dem Tabellenvorletzten (aktuell FSV Dörnberg II)! Am kommenden Wochenende wartet eine Herkulesaufgabe auf unsere Jungs, müssen sie doch zum bislang ungeschlagenen Tabellenführer nach Schauenburg…

Tore: 0:1 (6.), 0:2 (13.), 0:3 (45.+3), 1:3 Schleiden (54.), 1:4 (80.), 2:4 Oberbeck (86.), 3:4 D. Moldenhauer (87.)

Kader: Aloe, O. Scheibe, Frimmel, Graser, Schütz, Uhl, Weller, Schleiden, D. Moldenhauer, Höf, Brinkmann, Iordan, Oberbeck, Sertic, Germeroth, Sauer



73 Ansichten