top of page
Suche
  • AutorenbildSV Espenau Fußball Vorstand

Veränderungen im Jugendfußball ab Saison 2023/2024

Liebe Jugendspielerinnen und Jugendspieler, Liebe Eltern,


mit der Erweiterung der seit Jahren etablierten Jugendspielgemeinschaft (JSG) Espenau/Holzhausen um unseren Nachbarn von der TSV Immenhausen vor 1 1/2 Jahren haben wir uns in der Abteilungsleitung erhofft, dass wir den schleichenden Prozess im Jugendfußball, dass leider immer weniger Kinder - insbesondere in den älteren Jahrgängen beginnend ab der C-Jugend - die "schönste Nebensache der Welt" den Fußball ausüben wollen, entgegenwirken können.


Leider mussten wir feststellen, dass neben dem demografischen Wandel zusätzlich die erforderlichen Corona-Auflagen mit den Zeiten des Verbotes zur Ausübung des Sports bzw. reglementierten Sportbetriebes wesentliche Ursachen gewesen sind, dass wir in der Nachbarschaftskonstellation mit Holzhausen und Immenhausen nicht mehr in der Lage sind, genug Kinder für jede Jahrgangsstufe zu stellen, was neuerlich erst zur Abmeldung der B-Jugend aus dem laufenden Betrieb zur Folge hatte. Ferner hat die fehlende Quantität zur Folge, dass die Qualität im Training und Spiel nachgelassen hat und einige Spieler sich benachbarten Vereinen außerhalb unserer JSG angeschlossen haben.


Schlussendlich und so bitter dies ist, müssen wir feststellen, dass wir trotz intensiver Bemühungen, in dieser Konstellation keine Möglichkeit sehen, dass wir von den Jüngsten, den Bambinis bis hin zu den Ältesten (A-Jugend) jeweils mindestens eine Mannschaft pro Jahrgang für die kommende Saison 2023/2024 melden können, so dass wir auf unseren Wunsch aus der JSG Espenau/Holzhausen/Immenhausen zum Serienende (30.06.2023) ausscheiden werden.


Wir möchten an dieser Stelle nochmal ausdrücklich betonen, dass dies ausschließlich sportliche Gründe hat und zu keinem Zeitpunkt zwischenmenschlich ursächlich gewesen ist.


Was muss, was kann sich ändern?


Wir haben uns daher in den vergangenen Wochen intensive Gedanken gemacht, was sich im Jugendbereich beim SV Espenau ändern muss. Dabei haben wir den Fokus auf zwei Hauptthemen gelegt:


I. Spielmöglichkeit

Wesentlicher Faktor war dabei der unentbehrliche Punkt, dass es immer eine Spielmöglichkeit für jedes Kind gibt!!! Also in jeder Jahrgangsstufe muss mindestens eine Mannschaft gestellt werden.




II. Persönliche Entwicklung

Des Weiteren war es uns wichtig, dass wir auch jedem Kind in seiner Entwicklung gerecht werden können, einerseits die Entwicklung in den jüngeren Jahrgängen in der Form Fußball als Breitensport getreu dem Motto "Spaß am Spiel" und andererseits je weiter es nach oben geht im Jugendbereich auch ein Stück weit leistungsorientierter Fußball verfolgt werden kann.


Was wird anders?


Durch viele Turniere, etliche Spiele und persönlichen Austausche war der Kontakt zur JSG Calden/Grebenstein gegeben, so dass wir uns in mehreren Terminen, dass bereits seit Jahren etablierte Ausbildungskonzept der JSG Calden/Grebenstein haben vorstellen lassen. Neben der Sicherheit, dass wir in jeder Altersklasse eine Mannschaft stellen können, können wir durch den Zusammenschluss die gemeinsamen Interessen sowie sportlichen und persönlichen Ziele der Kinder im Jugendfußball gewährleisten.

Zusätzlich partizipieren wir von der Tatsache, dass die beiden Vereine seit einigen Jahren mit einigen Mannschaften in höherklassigen Ligen aktiv sind, so dass die Förderung eines jeden Kindes gegeben ist, nichtsdestotrotz aber in der Regel auch eine weitere Mannschaft klassentiefer agiert.


JSG Calden/Grebenstein/Espenau


Wir werden den Zusammenschluss über die komplette Jugend vollziehen, so dass alle Mannschaften von den Bambini bis zur A-Jugend ab der Serie 2023/2024 unter der JSG Calden/Grebenstein/Espenau auflaufen werden.


G- bis E-Jugend (Ansprechpartner Frank Hesemeier)

Im Jahrgangsbereich Bambini (G-Jugend) bis E-Jugend werden alle drei Vereine ortsgebunden trainieren und spielen, da hier die Bewegung, Koordination und Spaß am Spiel mit und ohne Ball im Fokus stehen und die Kindergarten- sowie Grundschulfreunde Zeit gemeinsam verbringen wollen.


D- bis A-Jugend (Ansprechpartner: Jörg Odensaß)

Ab der D-Jugend beginnt das "goldene Lernalter", so dass wir ab diesen Jahrgängen beginnen die Vereine zu durchmischen, damit die Basistechniken verfeinert und im individuellen sowie gruppentaktischen Bereich ausgebildet werden.




Die administrativen Prozesse, die im Rahmen eines solchen Zusammenschlusses erforderlich sind, sind weitestgehend finalisiert, so dass wir im weiteren Schritt ab April diesen Jahres in die Mannschaftsplanung (Kader, Trainer, Spiel- und Trainingsstätte) gehen werden.


Wir möchten euch an dieser Stelle bitten, dass ihr uns bei Fragen, Anmerkungen oder sonstigen Themen ansprecht.


Eure Abteilungsleitung Fußball


fussball@svespenau.de jugendfussball@svespenau.de


Espenau, im Februar 2023










230215_js_JSG Veränderung
.pdf
PDF herunterladen • 128KB


681 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abschied

Comments


bottom of page